Skip to main content

Einladung zur Informationsveranstaltung Straßenausbaubeiträgen am 18.12.18 19:00 Uhr in Sorgensen

Thomas Dreeskornfeld: Burgdorfer Bürgerinnen und Bürger müssen bei der Diskussion um die Abschaffung der Straßenausbaubeitragssatzung informiert und beteiligt werden

Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der FDP im Rat der Stadt Burgdorf, Thomas Dreeskornfeld, wünscht sich die baldige Entlastung der Bürgerinnen und Bürger durch die Abschaffung der Straßenausbaubeitragssatzung (Strabs): “Nachdem sich die Groko auf Landesebene nicht dazu durchringen konnte, fordern wir in Burgdorf die Abschaffung auf kommunaler Ebene.“ Ein entsprechender Antrag wurde am 21. Juli 2018 bei der Verwaltung eingereicht, in einigen Nachbarstädten wurde sich parteiübergreifend bereits verständigt. FDP-Parteifreund und Ortsvorsteher Dirk Schwerdtfeger ergänzt: „Nur die Abschaffung der Straßenausbaubeiträge ist wirklich gerecht und sozial.“

Verwundert zeigt sich beide darüber, dass die Bürgerinnen und Bürger bis jetzt nicht an der Diskussion beteiligt wurden. Daher veranstaltet die FDP Burgdorf-Uetze am Dienstag, 18. Dezember 2018, um 19 Uhr in der Schützenkate in Sorgensen (Riethornweg 25) eine offene Informations- und Diskussionsrunde. „Alle Bürgerinnen und Bürger aus Burgdorf und den Ortsteilen sind herzlich eingeladen“, so Dreeskornfeld. Neben Dreeskornfeld und Schwerdtfeger werden weitere Experten die Fragen der Interessierten beantworten.

Hintergrund: Die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Burgdorf hat mit Antragsnummer 2018 0654 einen Antrag gestellt, die Strabs der Stadt Burgdorf außer Kraft zu setzen und die gesetzliche Möglichkeit nach §6 NKAG der Beitragserhebung nicht in Anspruch zu nehmen.

 

 

 

Zurück